Position: Home > Computer Know-How / Gewusst Wie > Lineage 14.1 auf Samsung Galaxy S5 (SM-G900F, klte) installieren

Lineage 14.1 auf Samsung Galaxy S5 (SM-G900F, klte) installieren

Seit es für mein (gebraucht bei Amazon Warehouse Deals erworbenes) Samsung Galaxy S5 und das darauf installierte von Samsung angepasste Android 6.0.1 keine offiziellen Sicherheitsupdates mehr gibt, recherchierte ich nach Möglichkeiten des Updates auf ein sogenanntes Custom ROM, in diesem Falle Lineage (vormals CyanogenMod).

Jetzt habe ich es "gewagt" und will das hier dokumentieren. Denn ich musste erfahren, dass viele bisherige Tutorials dafür lückenhaft, teils falsch oder auch einfach nur schlecht geschrieben sind. Es ist also ein weiterer Versuch einer halbwegs verständlichen Erklärung (auf Deutsch) für einen an sich schon lange bekannten Vorgang.

Für das Updaten verwendete ich einen Windows-PC mit installiertem Windows 10, aktuelle Build 1703.

 

Vorbereitungen

  • Auf dem Smartphone ganz sicher prüfen, ob es wirklich die richtige Version klte ist durch Aufruf der Einstellungen / Geräteinformationen und dort Suche nach der Gerätebezeichnung. Alternativ oder zusätzlich kann man auch die App "CPU-Z" installieren und dort unter "Device" schauen, ob es wirklich ein SM-G900F ist.
  • Auf dem Smartphone unter Einstellungen / Smartphoneeinformationen: 7x tippen auf die Buildnummer, um den Entwicklermodus zu aktivieren
  • Auf dem Smartphone unter Einstellungen / Entwickleroptionen (nun sichtbar): USB-Debugging aktivieren
  • Auf dem Smartphone unter Einstellungen / Sicherheit / Reaktivierungssperre deaktivieren (ist meist schon korrekt)
  • Das Smartphone möglichst vollständig aufladen (für alle Fälle).
  • Backups durchführen für die wichtigsten App-Daten, z.B. (das Smartphone also so vorbereiten, dass es vollständig gelöscht werden kann!):
    • Zugangspunkte (APN) für Internet und MMS: alle Daten unter Einstellungen / Netzwerkverbindungen / Weitere Einstellungen / Mobile Netzwerke sorgfältig notieren
    • SMS-Kurznachrichtenzentrale (SMSC): vorsichtshalber diese Telefonnummer unter den Einstellungen der SMS-App suchen und notieren
    • Kontakte: Einstellungen / Kontakte importieren/exportieren als .vcf-Datei, auf SD-Card ablegen
    • SMS: Mit der App SMS Backup&Restore (Carbonite) auf SD-Card exportieren
    • Threema: Meine Backups: ID-Backup + PDF-Ausdruck des Barcodes für das spätere Zurücklesen des Backups erstellen; Daten-Backup erstellen, auf SD-Card ablegen
    • Whatsapp: auf Google Drive sichern oder die letzte (automatisch oder manuell erzeugte) Backup-Datei auf SD-Card kopieren
    • und evtl. andere wichtige Daten manuell sichern, speziell im Verzeichnis "data" des internen Speichers (siehe auch unten "excluding storage" beim Backup mit TWRP)

  • Auf dem PC die später benötigten Software-Pakete downloaden:
  • Auf das Smartphone via USB-Anschluss auf die externe SD-Card die .zip-Dateien von SuperSU, SU-Addon, LineageOS, Gapps legen

  • Auf dem PC den USB-Treiber installieren und vorsichtshalber den PC danach neu starten
  • Auf dem PC einen Ordner anlegen und da hinein ODIN legen sowie die TWRP-.tar-Datei

 

TWRP installieren und Root-Zugriff freischalten

ACHTUNG: Alles, was jetzt kommt, führt zum Erlöschen der Garantie. Für mich auch überraschend: Bereits mit dem Austausch der Recovery-Software erlischt die Garantie und der sogen. KNOX-Counter zählt unwiderruflich hoch und wird später auch angezeigt als "KNOX Warranty VOID 0x1 (2) recovery".

Mein ursprünglicher Plan war, Lineage ohne Root-Zugriff zu installieren. Dies wird in einigen Tutorials auch als funktionierend beschrieben. Im Hinblick darauf, dass bereits das Installieren des TWRP zum Verlust der Garantie führt (und eine neue Recovery-Software braucht man unbedingt) hielt ich dann den Root-Zugriff nicht mehr für schlimm. Als ich dann dennoch die Installation ohne Root-Zugriff probierte, merkte ich, dass TWRP stets immer wieder überschrieben wird durch die originale Samsung Stock ROM. Vermutlich liegt dies am Bootloader, der immer noch "locked" ist. Ein "unlocking" des Bootloaders bei meinem S5 (SM-G900F, klte) ist nach meiner Kenntnis grundsätzlich nicht möglich (ohne Root-Zugriff).

Ein Unlock des Bootloaders ist mir also trotz mehrere Versuche z.B. mit adb (aus den Android SDK Tools) nicht gelungen und es gibt speziell für das Samsung Galaxy S5 (SM-G900F, klte, kltexx) keine richtige Anleitung dafür.

Die nun folgenden Schritte sind:

  • Smartphone ausschalten
  • Smartphone (noch nicht mit dem PC verbunden) im sogenannten "Download-Mode" starten: gleichzeitig drücken Volume-Down (1) + Home (2) + Power (3), das Smartphone startet mit einer Warnmeldung, diese mit Volume-Up bestätigen zum Weitermachen
  • Smartphone jetzt an den PC anschließen
  • ODIN starten und prüfen, dass im Listenfeld links ein "Added" steht als Bestätigung, dass das Smartphone erkannt ist; zusätzlich erscheint oben links ein grün/blaues Feld (wenn dies nicht erfolgreich ist, liegt ein Problem mit dem USB-Zugriff vor)
  • in ODIN im Feld "AP" die TWRP-.tar-Datei auswählen
  • unter "Options" ausschließlich "F.Reset Time" aktiviert lassen, auch "Auto-Reboot" deaktivieren
  • das Flashen des TWRP starten
  • Erfolgsmeldung abwarten; auf dem Smartphone läuft ein blauer Fortschritts-Balken
  • Nach dem Ende sofort(!) in den Recovery-Modus starten: gleichzeitig drücken Volume-Up (1) + Home (2) + Power (3), das Smartphone startet nun mit der gerade geflashten TWRP-Software (hätte man erst das normale System gestartet, wäre diese gleich wieder von der ursprünglichen Recovery-Software überschrieben worden)
  • Die Frage beim Start von TWRP nach dem Root-Zugriff ablehnen!
  • "Install" wählen und dort die externe SD-Card als Storage auswählen und dort die SuperSU-.zip-Datei auswählen.
  • Installieren
  • Nach dem Ende der Installation "Wipe Cache/Dalvik" wählen und zurück ins Hauptmenü
  • Dort in das (immer noch alte 6.0.1er) System booten
  • Start dauert lange, 1x Boot-Loop, danach oben am Rand der Hinweis (ab jetzt immer!) "Set Warranty Bit: kernel", danach langer System-Start mit Optimierung der Apps (vermutlich wegen dem neu erkanntem Rootzugriff)

 

Wir haben jetzt ein Smartphone mit Root-Zugriff und bestenfalls läuft das ursprüngliche System wie bisher. Jetzt ist die letzte Möglichkeit, eventuelle Einstellungen zu checken oder noch Daten zu sichern.

 

Lineage sowie die Gapps (nano) installieren

Die nächsten Schritte sind nun das Löschen des alten Systems (mit Root-Zugriff in der TWRP-Recovery-Software) und das Aufspielen des neuen Android-Systems und das unmittelbare Installieren des "Nano"-Minimalsatzes von Google-Apps:

  • Smartphone ausschalten
  • In den Recovery-Modus starten: gleichzeitig drücken Volume-Up (1) + Home (2) + Power (3)
  • Backup "wählen" und Backup der Partitionen "Modem", "Boot", "System", "Data" (excluding storage - Warnung: enthält keine Daten aus internem Speicher wie Bilder oder Downloads) auf externe SD-Karte (ca. 7 GB Datenvolumen bei mir, dauerte ca. 10 Minuten)
  • Jetzt das System löschen mit "Wipe" und dann "Advanced Wipe": die Partitionen "Cache", "System" und "Data" löschen und dazu "Swipe to Wipe" wischen.
  • Zurück ins Hauptmenü
  • "Install" wählen und dort die externe SD-Card als Storage auswählen und dort die .zip-Dateien von Lineage und auch hier direkt von Gapps wählen, beides wird unmittelbar nacheinander installiert.
  • Installieren
  • Nach dem Ende der Installation "Wipe Cache/Dalvik" wählen und zurück ins Hauptmenü
  • Dort in das (jetzt neue 7.1.2er) System booten
  • Längerer erster Start, Geduld!

 

Wir haben nun ein praktisch brandneues, sauberes Android 7.1.2, ohne Bloatware und nur mit dem absoluten Minimum an Google-Apps.

Es folgen nun die üblichen Einrichtungsaktivitäten, die für gewöhnlich viel länger dauern als das Update des Systems. Insbesondere werden alle o.g. einzeln erzeugten Daten-Updates zurückgespielt und nötige weitere Apps installiert. Sicherlich gäbe es hier Arbeitserleichterungen und Tools, die ich aber leider nicht kenne.

Mein erstes Gefühl ist, dass das System sehr flott läuft. Teilweise sogar etwas flotter als 6.0.1. Vor allem die Systemstarts sind sehr deutlich schneller, ich schätze ca. 3 Mal schneller. Einige Dinge sind ungewohnt und beim Konfigurieren des Startbildschirms gab es Fehler mit doppelt übereinander liegenden Widgets. Dies ließ sich aber lösen. Es wird sich nun in der nächsten Zeit zeigen, ob dieses System-Update eine gute Idee war!

In Aussicht sind Sicherheits- und Feature-Updates in regelmäßigen Abständen, teilweise sogar wöchentlich. Das wären dann Welten gegen den Update-Rythmus von Samsung, der ja teilweise mehrere Monate Abstand hatte. Ich bin sehr gespannt, ob das reibungslos klappt.

 

Nachbereitungen

USB-PC-Transfer: Wenn das Smartphone am PC angeschlossen ist, Taskleiste (leider jedes Mal) nach unten ziehen und in dem USB-Fenster als Option "Dateien übertragen" wählen. Danach sollte der interne Speicher und die SD-Card zum Zugriff bereitstehen. Ansonsten ggf. im Gerätemanager schauen, unter welchem Treiber das Gerät angesprochen wird und evtl. Treiber deinstallieren oder austauschen.

SMS-Kurznachrichtenzentrale (SMSC) erneut einrichten: Bei mir funktionierte nach dem Update der SMS-Versand und auch der SMS-Empfang nicht mehr. Dies lag daran, dass in den Einstellungen irgendwie / von irgendwas das SMSC gelöscht wurde. Die Einstellung dazu ist sehr versteckt und extrem benutzerunfreundlich wiederherstellbar:

  • Auf dem Telefon als "Nummer" wählen: *#*#4636#*#*
  • "Telefoninformationen" wählen
  • etwas weiter unten in das sehr kurze Eingabe-Feld bei "SMSC" eintragen als "+491710760000",145 (also Nummer der SMSC des jeweiligen Mobilfunkanbieters (mit +49, ohne führende Null) in Anführungszeichen, ohne Freizeichen, dahinter stets ,145)
  • Dann "Aktualisierung" (in Englisch ursprünglich "Update") klicken und dann "Aktualisieren" (in Englisch ursprünglich "Refresh") (wirklich schlecht übersetzt...)
  • Verlässt man diese Informationsseite und betritt sie wieder, ist das Feld bei "SMSC" wieder leer...
  • Danach Neustart, durchgeführt und dann ging es plötzlich...

Kontakte: Bei den Kontakten gibt es ja mehrere Varianten der Speicherung. D.h. einmal im Telefon oder auf der SIM-Karte oder aber im Google-Konto für eine Synchronisation. Leider ist es dabei so, dass die Kontakte die nur auf dem Telefon oder der SIM-Karte gespeichert werden sollen, in ihrer Funktion (bewusst) beschnitten sind. Nur wenn man Kontakte neu für das Google-Konto anlegt (oder direkt im Google-Konto anlegt oder dort importiert) gibt es z.B. ein Datenfeld für den Geburtstag des Kontakts. Sonst fehlt dies und es gibt auch keine Möglichkeit, es manuell zu ergänzen. Google will uns also zwingen, die Kontakte zu sunchronisieren... Diese beschnittene Funktion hat nichts mit einer fehlenden Google-App zu tun. Es lässt sich auch nur mit entsprechenden zusätzlichen Apps von Drittanbietern beheben.
Um die in den Google-Kontakten eingetragenen Geburtstag auch direkt in den Kalender zu übernehmen, legt man einen Kalender "Geburtstage" an, was mir nur online im Google-Konto gelang bzw. war er dort bereits automatisch angelegt. Wenn dies nicht der Fall ist, kann man ihn unter "Weitere Kalender" auswählen und hinzufügen. Diesen Geburtstags-Kalender kann man auch dann mit synchronisieren lassen.

 

Root-Zugang vollständig ermöglichen

Mit der zuvor installierten SuperSU-Datei ist der Root-Zugriff in den Entwickleroptionen nur unvollständig via ADB aktivierbar. Vollständig aktivierbar auch für Apps ist dies nur, wenn man eine Erweiterung für LineageOS installiert:

  • Smartphone ausschalten
  • In den Recovery-Modus starten: gleichzeitig drücken Volume-Up (1) + Home (2) + Power (3)
  • "Install" wählen und dort die externe SD-Card als Storage auswählen und dort die .zip-Dateien des SU-Addon wählen
  • Nach dem Ende der Installation "Wipe Cache/Dalvik" wählen und zurück ins Hauptmenü
  • Reboot wählen
  • Nach dem Neustart kann man unter Einstellungen / Entwickleroptionen / Root-Zugriff nun gezielt ADB, Apps oder beides den Root-Zugriff erlauben

 

System-Updates

Aktuell (Stand September 2017) kommen Systemupdates wöchentlich, oft am Mittwoch abend. Die Installation dieser Updates ist sehr einfach:

  • In Einstellungen / Über das Telefon / LineageOS-Updates nach Updates suchen (oder die Updates werden bereits oben in der Startleiste mit einem kleinen Handy-Symbol angekündigt)
  • Das Update downloaden lassen, es sind aktuell ca. 320 MB
  • Nach Ende des Downloads die Installation mit einem Klick auf das Handy-Symbol rechts neben dem jeweiligen Update starten
  • Es erscheint ein Hinweis, dass nun ins Recovery gebootet und dann installiert wird, dazu braucht man natürlich ein kompatibles Recovery, was wir mit dem TWRP haben
  • Im Recovery-Modus (bei mir ist die aktuell neueste Version 3.1.0-1 von TWRP installiert) startet die Update-Installation vollautomatisch und es wird danach auch automatisch neu gestartet, man muss nichts tun (und hat auch keine Möglichkeit dazu)
  • Der erste Neustart dauert relativ lange, bei mir ca. 3 Minuten.
  • Nach dem Neustart steht das System wieder voll zur Verfügung.

 

OpenGapps-Updates

Mit den System-Updates von LineageOS werden (natürlich) die OpenGapps nicht mit aktualisiert. Es ist eine gute Idee, dies ab und zu durchzuführen. Die Gapps haben dafür auch Mechanismen für eine Updateinstallation, d.h. es werden die vorherigen Versionen der jeweiligen Apps entfernt. Die meisten dieser Core-Apps lassen sich ja nicht über den Playstore aktualisieren.

  • Gapps downloaden, es gibt dazu auch eine Version-Textdatei in diesem Verzeichnis bei Github
  • Heruntergeladene Zip-Datei auf der SD-Card des Smartphones im Hauptverzeichnis abspeichern
  • Smartphone ausschalten
  • In den Recovery-Modus starten: gleichzeitig drücken Volume-Up (1) + Home (2) + Power (3)
  • "Install" wählen und dort die externe SD-Card als Storage auswählen und dort die .zip-Dateien der Gapps wählen
  • Installieren
  • Nach dem Ende der Installation "Wipe Cache/Dalvik" wählen und zurück ins Hauptmenü
  • Smartphone neu starten (dauerte bei mir so lange wie nach einem Systemupdate)

 

TWRP-Recovery-Update

Die bei der ersten Installation verwendete Version 3.1.0-1 ist aus dem April 2017. Nun kam nach 5 Monaten die neue Version 3.1.1-0 mit Fehlerbehebungen und Anpassung an (bei mir ja laufende) Android 7.1.2.

Zum Update geht man wie folgt vor:

  • TWRP für Samsung Galaxy S5 (SM-G900F, klte) neu downloaden
  • Die entpackte Datei "recovery.img" auf die SD-Card des Smartphone kopieren
  • Ins Recovery booten (siehe oben)
  • Dort "Install" wählen und die Datei "recovery.img" auswählen. Dafür unten den Button "Install img" wählen, weil TWRP eigentlich eine .zip-Datei erwartet. Dann taucht die .img-Datei endlich auf.
  • Als Partition (natürlich) "Recovery" wählen und keinesfalls "Boot".
  • "Swipe to Flash"
  • Die Installation geht blitzschnell.
  • Neu starten, entweder ins Recovery (gedrückte Volume-Up + Home) zum Prüfen oder gleich ins System (ohne Tasten)