Position: Home > Photo > Sardinien 2014 > Tag 1

Sardinien 2014 - Tag 1

Reisetag München - Cagliari - Santa Maria Navarese

Es geht früh los, schon 7:30 Uhr sitze ich im Auto und fahre nach München. Denn erst gestern rief die Bahn einen Streik aus, der meine Pläne über den Haufen wirft. Zum Glück erwische ich noch einen Parkplatz beim Parkservice Neumeier in Schwaig in der Nähe des Flughafens zu einem annehmbaren Preis. Dort parke ich gegen 9:00 Uhr und schon 9:30 Uhr habe ich am Flughafen fertig eingecheckt. Ich bin natürlich viel zu früh dran. Die Autofahrt war einfach sehr problemlos und auch der Transfer vom Parkservice zum Terminal ging sehr schnell. Am Schalter ist man daher auch noch gar nicht vorbereitet, dass ich für meinen Flug einchecke. Der Business-Schalter kann es aber dann doch.

Ich trinke noch einen Kaffee und setze mich später an das noch verlassene Gate. Es ist sehr schönes Wetter draußen und es sind an diesem Sonntag-Morgen nur wenige Leute unterwegs. Einige Studenten oder Schüler machen Umfragen, wohin man denn fliegen will, woher man kommt und wie man zum Flughafen kam. Teilweise sind die Fragen auch sehr detailliert bzgl. Job, Geld etc. Aber man muss ja nicht alles beantworten...

Der Flug geht sehr pünktlich um 12:00 Uhr Richtung Rom mit einem Airbus A319 der Alitalia. Das Flugzeug ist dann doch voll besetzt. Nach dem Landen in Rom fällt vielen Reisenden in unserer Maschine auf, dass zahlreiche Flugzeuge wie in einer Warteschlange neben unserer Rollbahn stehen. Die Auflösung dieses Rätsels erfahren wir bald. Der Flughafen Rom kommt mir sehr unübersichtlich vor. An allen Ecken und Ende wird gebaut, ohne dass wirklich deutlich wird, was dort entstehen oder sich verändern soll. Der Bus vom Flugzeug kurvt auch sehr angestrengt um alle Hindernisse und andere Busse herum.

Im Terminal esse ich ein großes Baguette an der "Mercedes Benz"-Bar und warte auf den nächsten Flug nach Cagliari. Wir checken dann auch pünktlich ein, haben aber dennoch 30 Minuten Verspätung, weil das Einchecken sehr lange dauert. Anschließend reiht sich unser Flugzeug in die vorerwähnte Warteschlange ein, denn es ist tatsächlich eine. Die Flugzeuge wollen alle von derselben Startbahn starten und dies geschieht im Minutentakt. Kein langes Taxi-Gegurke, sondern es geht aus der Warteschlange nur wenige Meter bis zur Startbahn und dann los! Es kommt einem so vor, als dass der Flughafen nur diese eine Startbahn hat, aber Wikipedia verrät mir, dass dieser Flughafen sogar 4(!) hat, mehr als Frankfurt! Was passiert auf den anderen?

Wir landen ca. 16:30 Uhr in Cagliari, das Gepäck kam auch vollständig mit. Das ist ja keine Selbstverständlichkeit.
Wir begrüßen unsere Reiseleiterin Lisa und fahren gleich mit dem Bus los, denn wir müssen noch eine größere Strecke nach Norden zurücklegen. Ca. 3/4 der Strecke von ca. 160 km können wir auf Schnellstraßen fahren, danach kommen engere Landstraßen. Es ist aber nur sehr wenig Verkehr, sodass wir gut durchkommen.

Wir sind ca. 19:00 Uhr im Hotel "Santa Maria" in Santa Maria Navarese. Das Hotel macht gleich einen sehr guten Eindruck auf uns, auch die Zimmer sind prima. Jedes Zimmer hat einen kleinen Balkon, auch mit Wäscheständer. Wir werden hier 4 Nächte bleiben.

Gegen 19:30 Uhr gibt es Abendessen. Wir sind sehr hungrig nach diesem langen Reisetag. Es gibt sehr gutes Essen und typisch sehr traditionell sardisch bzw. italienisch gibt es die unterschiedlichen Gänge als Trennkost, d.h. zuerst gibt es Antipasti (hier als kleines Buffet mit allerlei Kleinigkeiten), danach gibt es Pasta (heute Spaghetti alio e olio), dann gibt es Fleisch/Fisch (heute Carpaccio vom Seehecht) und danach gibt es das Dessert (heute Creme Brulet). Dazu sehr trinkbares Bier (Sorte Ichnusa) und/oder den ebenfalls stets sehr guten roten Hauswein, meist eine lokale Sorte aus Cannonau-Reben. Das Essen ist wirklich ganz ausgezeichnet und wir sitzen dazu bei sommerlichen Temperaturen bis spät abends draußen. Auch auf Sardinien ist dies zu dieser Jahreszeit nicht ganz normal. Wir sind sehr zufrieden mit unserem ersten Abend und sinken gegen 23:00 Uhr in die Betten.

Zurück zur Übersicht Zum nächsten Tag
Airbus A319 der Alitalia