Position: Home > Photo > Türkei / Lykien 2010 > Tag 13

Türkei / Lykien 2010 - Tag 13

Reisetag Kaş - Antalya, Phaselis

Mit unserem Bus geht es 9:00 Uhr zurück nach Antalya. Die Nacht war kurz wegen laut feiernden Gästen am Hotelpool bis 2:00 Uhr.

Wir haben eine recht lange Fahrt auf der Küstenstraße vor uns, die wir mit ein paar Stopps auflockern wollen.

Nach ca. 2 Stunden Fahrt halten wir an einem Imbiss, wo es ganz frische Wraps gibt, von einer Frau in einer Ecke in Windeseile fabriziert. Als Füllung gibt es Spinat, Fetakäse mit Kräutern oder Kartoffelschab. Wir nehmen fast alle den Fetakäse, der sich aber als sehr trocken herausstellt.

Nach einer weiteren halben Stunde Fahrt sind wir in Phaselis, wo es einige bekannte Ruinen gibt und mitten drin eine Badestelle. Beides wollen wir nutzen. Ausnahmsweise sind diese Ruinen mal archäologisch erschlossen und in einem ganz guten Zustand. Sehr schön gelegen am Meeresufer. Wir wandeln auf einer großen ehemaligen Hauptstraße, betrachten erhaltene Fußbodenmosaiks und bestaunen das einmalig gelegene Amphitheater mit tollem Blick auf die Berge, u.a. den Tahtali, der aber heute in Wolken liegt. Überhaupt haben die Wolken erheblich zugenommen in den letzten Tagen. Wir hatten ja überwiegend wolkenloses Wetter und eine Wolke hätten wir gern einmal gehabt als Schattenspender.

Einige baden, ich nicht und sitze dafür in der Sonne. Ibrahim und Mauritz bauen sich aus einem großen Brett und einem Felsen eine Wippe und albern herum.

Gegen 13:15 Uhr geht es weiter und ca. 14:30 Uhr sind wir schon in Antalya und checken ins Hotel ein. Viele Zimmer sind noch ungeputzt und das soll auch so bleiben bis zum späten Abend. Das Hotel "Argos" spart extrem an Personal auf Kosten der Gäste, sodass sämtliche Zimmer (und das sind nicht wenige!) nur von einer einzigen, bemitleidenswerten Frau betreut werden.

15:00 Uhr haben wir einen Termin im benachbarten Hammām, genauer gesagt im "Tarihi Balık Pazarı Hamamı" keine 50 Meter vom Hotel entfernt! Mauritz organisierte das von Kaş aus und extra am Nachmittag. Dann sei nicht viel los und wir seien unter uns. Das ist auch so und wir schwitzen kräftig im lauen Dampfbad, werden danach massiert und gepeelt und begossen. Anschließend noch eine kräftige Reinigung mit Kernseifenflocken und viel Seifenschaum, verbunden mit einer Massage. Als Abschluss einen Apfeltee. Wir sind begeistert und erholt und staunen über unsere Haut, seidenweich und porentief rein!

Zurück ins Hotel gegen 16:45 Uhr, umziehen und noch einen Rundgang durch die Altstadt. Wir trinken ein Bier auf der Terrasse eines sehr schönen Restaurants mit Meerblick und auf den Sonnenuntergang im Westen. Ein schöner Abschluss.

19:00 Uhr Abendessen im Hotel, was nicht so schön ist. Alles kalt und es hätte wohl auch warm nicht geschmeckt. Wir sind bedient und gehen zurück in das Restaurant, wo wir den Sonnenuntergang sahen. Dort noch ein bisschen schwatzen, Mauritz spendiert aus schlechtem Gewissen noch einen Snack für alle aus eigener Tasche. Danach noch einen Rundgang durch die Stadt, ein bisschen shoppen und ein Eis essen. Gegen 23:00 Uhr sind wir im Bett, die letzte Nacht in der Türkei.

Zum vorigen Tag Zurück zur Übersicht Zum nächsten Tag
Phaselis, Aquädukt am Eingang
Phaselis, Hauptstraße
Phaselis, Hauptstraße, andere Richtung
Antike Säule an der Hauptstraße
Fußbodenmosaik, etwas freigelegt
Phaselis, Amphitheater, Blick auf die Tribüne
Phaselis, Amphitheater, Blick von der Tribüne
Wippen mit Ibrahim und Mauritz
Phaselis