Position: Home > Photo > Jordanien 2010/2011 > Tag 15

Jordanien 2010/2011 - Tag 15

Reisetag Totes Meer - Amman - Frankfurt/M. - Fürth

Nach einem frühen Frühstück um 6:00 Uhr geht es schon 6:30 Uhr zum Flughafen in Amman, wo wir gegen 7:30 Uhr eintreffen. Die Rushhour startet gerade, aber wir kommen gut durch. Den Flughafen sehen wir zum ersten Mal bei Tageslicht und sehen eine riesige Baustelle. Es entsteht ein neues Flughafenterminal, wobei das jetzige Terminal abgerissen werden soll.

Wir verabschieden uns herzlich von Eid, der uns allen etwas ans Herz gewachsen ist. Er hat sehr großen Anteil daran, dass die Tour so gelungen und schön war.

Unser Helfer von der Ankunft lotst uns durch diverse Gänge, was aber gar nicht nötig ist. Es ist nicht so kompliziert zu verstehen. Bei den Security Checks werden Männer und Frauen getrennt kontrolliert. Beim ersten Security Check vergesse ich meinen Rucksack und muss später noch einmal zurückrennen. Es ist aber alles noch da.

Wir starten mit einem Airbus A 320 der Royal Jordanian Airline gegen 9:45 Uhr ohne große Verspätung und landen gegen 13:00 Uhr in Frankfurt/M. Vergleichsweise große Sitzabstände und Video-on-Demand am Platz lassen den Flug wieder kurzweilig sein. Direkt am Ausstieg des Flugzeugs warten mehrere Polizisten und kontrollieren alle Pässe. Wir kommen aus dem Nahen Osten, jaja. Der ICE hat etwa 15 min. Verspätung, was auf der Fahrt noch mehr wird durch „sehr hohe Streckenauslastung“ bei der Bahn. Ab und zu halten wir auf freier Strecke: Stau. Gegen 17:15 Uhr bin ich in Nürnberg und erwische doch noch rechtzeitig die S-Bahn. Wieder zuhause! Zum Glück habe ich noch ein paar Tage Zeit und kann die Reise in Ruhe Revue passieren lassen. Auch das gehört zur Erholung dazu: Nicht gleich wieder ins Alltagsgetriebe stürzen!

Zum vorigen Tag Zurück zur Übersicht
Airbus A320 Royal Jordanian Airline