Position: Home > Photo > Chile 2004/2005 > Tag 1

Chile 2004/2005 - Tag 1

Reisetag Freiburg - Frankfurt - Madrid

Ganz pünktlich geht es 14:57 Uhr ab Freiburg los mit dem ICE. Fast alle Plätze sind belegt oder reserviert, so sitze ich auf dem Gang in der Nähe der Türen, weil ich keine Lust habe, mit meiner schweren Tasche den ganzen Zug abzuklappern. Umsteigen in Mannheim, dann in Frankfurt kurz nach 17:00 Uhr. Die ganze Fahrt über ist es draußen grau und kalt und nass, nix wie weg hier.

Auf dem Flughafen treffe ich erst mal niemanden, der zur Gruppe gehört oder dazugehören könnte. Ob der sonstigen Preise am Flughafen (1 Bockwurst für € 4,99...) gehe ich widerwillig zu McDonalds und erstehe Pommes und Cola.

Der Flug nach Madrid geht um 19:40, wir fliegen mit einem Airbus A340 der LAN Chile, ein sehr schönes und modernes Flugzeug, innen wie außen. Wunschgemäß sitze ich am Gang in der Reihe am linken Fenster, neben mir eine Spanierin aus Madrid, die nach 7 Monaten MBA-Studium in Heidelberg nach Hause fliegt. Wir unterhalten uns sehr angeregt auf englisch und kommen so kaum zum Essen, obwohl das eigentlich sehr gut ist für Flugzeugverhältnisse. Auch der an jedem Platz vorhandene, einzeln programmierbare Bildschirm mit aktuellen Kinofilmen lassen wir zunächst außer acht, auch wegen der fehlenden Kopfhörer.

Leider verlässt mich meine nette Begleitung in Madrid nach 2,5 Stunden. In der Wartehalle (wir müssen für ca. 1 Stunde aussteigen) treffe ich eine Trekking-Reisende in voller Montur und schweren Bergstiefeln, die mir erzählt, dass sie das wegen des vielen Gepäcks anzog, sie zahlte auch so schon Aufpreis wegen Übergepäck. Außerdem kennt sie die Chefs meines Reiseveranstalters TravelArt in Chile persönlich und lobt die Firma. Sie scheint so gut zu laufen, dass die Chefs bald für mehrere Monate Urlaub machen können.

Auf der langen Strecke zwischen Madrid und Santiago hole ich das Kinoprogramm der letzten Zeit nach und schaue "Shrek 2", "Spiderman 2" und "I, Robot". Alles in englisch, wobei ich zwar nicht alles verstehe, aber der Handlung durchaus folgen kann. Weiter in englisch lese ich gefesselt Harry Potter, von dem ich mir die ersten zwei Bände mit auf die Reise nahm. Ich las die ersten vier Bände bereits auf deutsch, habe aber fast alles schon wieder vergessen, sodass fast alles wie neu ist.

Zurück zur Übersicht Zum nächsten Tag
LAN Chile A340