Position: Home > Photo > Azoren 2008 > Tag 10

Azoren 2008 - Tag 10

Wanderung zur Fajã Grande

Wie immer 9:00 Uhr Frühstück, dann mal wieder ein freier Vormittag. Wir picknicken im Garten bei herrlichem Sonnenschein die gestrigen Reste.

Gegen 14:00 Uhr fahren wir nach Biscoitos, von dort aus wandern wir hinunter zur Fajã Grande, die eine tolle Badestelle hat, für die von uns, die gern baden. Ich gehöre nicht dazu, also schaue ich mir die Sache aus dem Trocknen an und schwatze ein wenig. In der Faj√£ stehen viele ganz neue und recht protzige Häuser, die nur wenig Stil erkennen lassen. Von Christian wissen wir, dass dies meist zurückgekehrte Immigranten sind, die (meist) in den USA viel Geld verdienten und das nun zuhause auch gern zeigen wollen.

Nach dem Baden und Sonnen wandern wir weiter an der Küstenstraße entlang nach Calheta, nach Velas wohl die zweitgrößte Hafenstadt der Insel. Wir trinken Kaffee, der wie immer sehr gut ist. Nebenan ist ein Bäcker, bei dem wir Berliner (auch "Krapfen" oder seltener "Pfannkuchen" genannt) kaufen, die hier mit einer Art Pudding gefüllt sind. Sehr gut und nicht so süß wie mit Marmelade.

Gegen 19:00 Uhr treffen wir uns alle im "Os Amigos" am Ortsende zum Abendessen, was recht gut ist und genießen den Sonnenuntergang mit dem Pico, denn vom Restaurant aus hat man einen tollen Blick darauf.

Zurück im Hotel gegen 21:30 Uhr trinken wir noch ein wenig Rotwein im Garten bis es leicht anfängt zu tröpfeln. Es ist auch viel kühler als gestern: Ist das jetzt der Winter auf den Azoren?

Zum vorigen Tag Zurück zur Übersicht Zum nächsten Tag
Ein Teil der Badestelle in der Fajã Grande
Wasserfarben I
Wasserfarben II