Position: Home > Kochen & Backen > Rotweinkuchen

Rotweinkuchen

Eigentlich ist das ein ganz normaler Rührkuchen, wenn da nicht der Rotwein wäre! Und mit weiteren Gewürzen ist man zu jeder Jahreszeit gleich ein bisschen in Weihnachtsstimmung.

Die Zutaten:

  • 4 Eiweiß
  • 100g Zucker
  • 4 Eigelb
  • 100g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200g Butter
  • 250g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 100g grob gehackte Mandeln
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 1 gehäufter Esslöffel Kakaopulver
  • 100g geraspelte Schokolade (je besser, desto besser!)
  • 1/4 l Rotwein

Die Eier trennen und das Eiweiß in einer Schüssel steifschlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen. Danach kaltstellen.

Eigelb und nochmal Zucker im heißen (nicht kochenden) Wasserbad zu einer Creme schlagen, Vanillezucker und Butter, Mehl mit Backpulver dazugeben und weiterrühren.

Die Mandeln, Zimt, Lebkuchengewürz, Kakaopulver und den Rotwein hinzufügen.

Jetzt das Eiweiß und die Raspelschokolade vorsichtig unterheben, am Schluss muss der Teig locker und gleichmäßig sein.

Die Form (Gugelhupf- oder Kastenform) fetten und leicht mit Mehl bestäuben. Den Teig hineingeben.

Bei 180°C (Elektroherd, vorgeheizt) ca. 45-55 Minuten backen.

Evtl. kann man den Kuchen noch mit Schokolade überziehen, das ist nie ein Fehler! Je hochwertiger die Kuvertüre (z.B. von Lindt) ist, desto höher ist auch der Genuss.