Putty

Putty ist ein SSH-Client, der leicht zu installieren, zu konfigurieren und zu bedienen ist.

Eine Anleitung ist eigentlich nicht nötig, höchstens für das automatische Login mit einem Public-Private Key-Paar.

Dieses Key-Paar erzeugt man, mit PuttyGen, welches man auf der Putty-Website downloaden kann.

Nach dem Generieren der Keys kann man eine Passphrase eingeben, d.h. ein Passwort für die Keys. Es muss aber nicht unbedingt sein.

Danach speichert man die Keys als Dateien ab.

Der Private Key bleibt auf dem lokalen Rechner und sollte vor äußerem Zugriff geschützt sein.

Der Public Key kommt auf den Server und wird (unter Linux) in die Datei "authorized_keys" eingefügt. Will man sich beispielsweise als root einloggen und der key heißt "public_key" geht das mit:

cat public_key >> /root/.ssh/authorized_keys

Die Datei mit dem Private Key wird in Putty unter Connection/SSH/Auth eingebunden.

Unter Connection gibt man nun den Auto-Login Usernamen ein, also z.B. "root".

Beim nächsten Login ist kein Passwort mehr nötig, weil als Ersatz nun beide Keys verglichen werden, ob sie zueinander passen, was sehr viel sicherer ist, als eine Passwort-Eingabe.

Buchtipp: