Position: Home > Photo > Taiwan 2017/2018 > Tag 9

Taiwan 2017/2018 - Tag 9

Reisetag Lishan - Yuchi, Wandern

Warm angezogen und mit gepackten Koffern beginnen wir schon den Tag im Frühstücksraum des Hotels, aber es gibt ein gutes Frühstück mit einer riesigen Portion Rührei und Toast für jeden. Dazu gibt es Dumplings aus Marmorteig, die sehr lecker aussehen, aber auch nach fast nichts schmecken. Nichts mit Schokolade!

Unser Hotel 'Swallow Castle' in Lishan
Unser Hotel "Swallow Castle" in Lishan

Wir fahren schon 8:00 Uhr los und haben eine längere Strecke zurückgelegt, bis wir bei sehr gutem Wetter, unserem ersten blauen Himmel über Taiwan (und das erst am 9. Tag!) und Sonnenschein am Startpunkt unserer ersten richtigen Bergwanderung ankommen. Wir befinden uns am östlichen Rand des Taroko Nationalpark auf ca. 2800 m Höhe in den Hehuanbergen und vor uns liegen noch einmal 500 Höhenmeter auf teils sehr steilen Wegen aufwärts zum Gipfel des Mt. Hehuan North Peak mit 3422 m Höhe. Eine gute Möglichkeit der Akklimatisierung und die meisten von uns lassen es langsam angehen. Wir haben für die Wanderung ca. 2 Stunden Zeit, was gut für Hin- und Rückweg reicht, aber nicht für mehr. Denn hinter dem Gipfel geht der Weg noch sehr schön und mit tollen Ausblicken weiter. Mit uns sind einige weitere asiatische Touristen unterwegs, aber es ist nicht sehr viel Betrieb. Wie auch sonst eigentlich überall sind wir die einzigen „Langnasen“ weit und breit. Auf dieser Wanderung haben wir auf ca. 4,7 km ungefähr 450 Höhenmeter im Aufstieg und ungefähr 450 Höhenmeter wieder im Abstieg bewältigt.


Wir fahren mit dem Bus zum nächsten kleineren Gipfel, dem Mt. Shihmen mit 3237 m Höhe, dessen Besteigung erheblich einfacher ist. Dafür ist hier auch etwas mehr los und der Parkplatz ist fast überfüllt. Nach weniger als 30 Minuten sind wir schon wieder unten. Auf dieser Wanderung haben wir auf ca. 1,5 km ungefähr 80 Höhenmeter im Aufstieg und ungefähr 80 Höhenmeter wieder im Abstieg bewältigt.

Blick zum Mt. Hehuan North Peak, auf geht's
Blick zum Mt. Hehuan North Peak, auf geht's
Auf dem Mt. Hehuan North Peak
Auf dem Mt. Hehuan North Peak
Auf dem Mt. Hehuan North Peak
Auf dem Mt. Hehuan North Peak

Weiter geht es mit dem Bus zum höchstgelegenen Straßenabschnitt Taiwans für PKW, wo unsere letzte Wanderung für heute startet. Wir beginnen sehr steil von der Straße bergauf und laufen dann auf einem breiten Betonfahrweg weiter. Auf dem Gipfel des Mt. Hehuan Main Peak, 3417 m hoch, steht eine große Mobilfunkstation, eine Wetterstation und die höchstgelegene öffentliche Toilette Taiwans. Auf dieser Wanderung haben wir auf ca. 3 km ungefähr 180 Höhenmeter im Aufstieg und ungefähr 220 Höhenmeter wieder im Abstieg bewältigt.

Am Mt. Shihmen
Am Mt. Shihmen
Auf dem Mt. Hehuan Main Peak, Wolkentheater
Auf dem Mt. Hehuan Main Peak, Wolkentheater
Auf dem Mt. Hehuan Main Peak, Wolkentheater
Auf dem Mt. Hehuan Main Peak, Wolkentheater

Gegen 14:15 Uhr sind wir wieder unten am Bus und starten die lange Fahrt in Richtung Sonne-Mond-See, unserem nächsten Ziel auf dieser Reise. Wir machen eine kurze Rast an einem Supermarkt und ich kaufe an einem Stand leckere frisch gefüllte Waffeln. Die Füllungen sind unterschiedlich im Geschmack, sehr gut ist die leicht süße Rote-Bohnen-Paste aus Azukibohnen. Ich bringe unserem Fahrer auch eine mit, weil er mir ja auch etwas Imbiss vor einigen Tagen schenkte.

Gegen 16:00 Uhr stoppen wir an einem riesigen, übermäßig protzigen buddhistischen Tempel, der so gar nichts mit den Tempeln gemein hat, die ich bisher in allen buddhistischen Ländern und Regionen sah. Lt. unserem Guide ist das Chung Tai Chan Kloster (nur) das drittgrößte Kloster in Taiwan. Der oberste Mönch ist den weltlichen Dingen nicht abgeneigt und fährt Bentley. Wir sehen uns nur die Große Halle an und kommen nicht weiter. Für weitere Besichtigungen hätten wir einen Termin gebraucht, der aber zeitlich leider nicht in unsere Planungen passt. Aber der Tempel ist auch nicht wirklich sehenswert in dem Sinne.

Chung Tai Chan Kloster, Aufgang
Chung Tai Chan Kloster, Aufgang
Vor dem Chung Tai Chan Kloster
Vor dem Chung Tai Chan Kloster
Chung Tai Chan Kloster, eine von vier riesigen Statuen
Chung Tai Chan Kloster, eine von vier riesigen Statuen
Chung Tai Chan Kloster, zentrale Eingangshalle
Chung Tai Chan Kloster, zentrale Eingangshalle
Im Chung Tai Chan Kloster, große Buddha-Statue
Im Chung Tai Chan Kloster, große Buddha-Statue

In unserem Hotel "Classic Hotel Sun Moon Lake" in Yuchi kommen wir ca. 17:30 Uhr an und gehen gegen 19:00 Uhr zum Essen. Wir suchen dabei längere Zeit an der Hauptstraße nach einem Lokal, finden aber nichts. Erst nach längerem Suchen und dem (Ver-)Folgen von Einheimischen finden wir ein sehr kleines offenes Restaurant namens Yu Shen Yuan (禾申園) in der No. 404, Yuchi Street in Yuchi. Dort ist wieder alles nur chinesisch und die Karte ohne Fotos. Glücklicherweise kann eine Dame, die hier gerade zu Gast ist, gut Englisch und erklärt uns sehr geduldig die gesamte Karte. Sie ist eigentlich gerade im Gehen, nimmt sich aber viel Zeit für uns. So können wir sehr gut bestellen und werden mit einem tollen Essen belohnt. Die Wirtin kann erst gar nicht glauben, wie viel wir bestellen. Aber wir lassen nicht locker und bekommen sehr gutes Essen, was wir auch alles aufessen. Wir stecken die mit vielen Notizen beschriftete Speisekarte ein. Wer weiß, ob wir morgen wiederkommen?

Gegen 21:15 Uhr sinken wir müde in unsere Betten.