Position: Home > Photo > Sardinien 2014 > Tag 13

Sardinien 2014 - Tag 13

Wanderung Monte Arcuentu, Costa Verde

Wir frühstücken 8:00 Uhr und sehen die Cremekrapfen von gestern abend wieder. Sie schmecken immer noch! Dazu gibt es frischen Kuchen, Weißbrot, Pflaumenmus, Maronipaste, Käse und Wurst.

9:00 Uhr geht es mit dem Bus los, zuerst den langen Feldweg runter, dann ein Stück Straße. Vom Straßenrand wandern wir los. Es geht stetig bergauf, erst durch dichtestes Buschwerk aus Maccia, dann über lichter werdende Ziegen- und Schafsweiden, dann wieder felsige Wege. Wir haben dabei gutes Wetter und es ist warm.

Wir kommen vorbei am Monte Aruenteddu(?), einem einzelnen steilen Felsen und umrunden den Hauptgipfel Monte Arcuentu (785 m). Am Berghang bilden einige große Felsen einen Überhang und wir planen später unser Picknick an diesem schönen Platz. Einige bleiben hier schon jetzt zurück, vor dem weiteren steileren Aufstieg. Der Rest von uns klettert weiter nach oben über schmale und steile Wege mit einigen kleinen Kletterpassagen. Der Weg ist einmal ein "Kreuzweg" eines Geistlichen gewesen und wir sehen am Wegesrand immer wieder mittelgroße Blechtafeln mit biblischen Szenenbildern und Nummern. Der Weg führt nach oben zu einer Kapelle, in der der Geistliche dann betete.

Knapp unterhalb des Gipfels ist ein kleines Waldstück, wo wir die verlassene Kapelle und einen Meditierplatz finden. Der Geistliche ist inzwischen tot. Weiter oben sehen wir noch Grundmauern eines alten Kastells. Wir schießen ein Gipfelfoto und steigen wieder nach unten bis zum Picknickplatz und essen etwas. Danach wandern wir wieder abwärts zum Bus.

Mit dem Bus fahren wir zur "Costa Verde", einer teilweise bewachsenen, wüstenartigen Dünenlandschaft am Meer. Wir wandern durch die Dünen bis zum Strand hinunter und wieder hinauf, dösen etwas im Sand und warten auf den Sonnenuntergang. Es bieten sich schöne Fotomotive in der Abendsonne und es ist ein schöner Abschluss der Reise. In der Dämmerung fahren wir zurück zum Hotel.

Gegen 19:15 Uhr gibt es Abendessen, was wie gestern eine unfassbare Schlemmerei ist:

1. Gang: Antipasti: Oliven, kleine Toastscheiben mit Speck/Bechamel-Soße, panierte Avocado, Salami, Brot
2. Gang: Minestrone (Gemüse selbst angebaut)
3. Gang: selbstgemachte Ravioli
4. Gang: Innereien vom gestrigen Spanferkel, überraschend lecker
5. Gang: Ziegenfleisch oder Gemüseomelette oder Schweineroulade, dazu Rotkohl-Möhren-Salat
6. Gang: Käse, wie gestern, mit Madenkäse
7. Gang: Fruchtsalat
8. Gang: Tiramisu-Variante mit Sahne+Eis+Schokolade+Kuchenteig

Wir sind heute ca. 7 km gelaufen und haben dabei ca. 500 Höhenmeter aufwärts und 500 Höhenmeter abwärts zurückgelegt.

Zum vorigen Tag Zurück zur Übersicht Zum nächsten Tag
Auf dem Weg nach oben Felsen wie gemauert
Auf halber Höhe
Auf halber Höhe
Eine der Tafeln auf dem Kreuzweg
Der Kreuzweg
Ein kleiner Altar kurz vor dem Gipfel
Kurz vor dem Gipfel
Kurz vor dem Gipfel
Blick vom Gipfel
Abstieg über huckelige Wiesen
An der Costa Verde
An der Costa Verde
An der Costa Verde