Position: Home > Photo > Sardinien 2014 > Tag 10

Sardinien 2014 - Tag 10

Reisetag Cala Gonone - Orgosolo - Santu Lussurgiu

Wir stehen heute früh auf und packen unsere Koffer. Nach dem Frühstück schon 7:45 Uhr fahren wir los quer über die Insel an die Westküste, wo auch besseres Wetter sein soll. In den letzten Tagen wurde das Wetter hier tendenziell etwas schlechter, windiger und kühler.

Wir kommen durch Orgosolo, wo wir einen Stopp einlegen. Der Ort ist bekannt für seine Bewohner, die "Banditen" sind, die sich gegen alle möglichen Missstände auflehnen und diesen Protest in großen Graffitis an den Häuserwänden verdeutlichen. Die Malereien sind teilweise riesig und sehr ausdrucksstark. Außerdem haben wir jetzt am Vormittag auch sehr schönes Licht in den engen Gassen.

Wir trinken Kaffee und kaufen dann etwas Schafskäse in einem winzigen Laden in einem Hinterhof. Ich kaufe ein großes Stück, welches ich auch glücklich nach Hause bekomme und dort immer noch köstlich schmecken wird!

Wir fahren weiter Richtung Westen und machen einen Mittagsstopp an einigen Nuraghen-Gräbern. Über uns dunkle Wolken, es ist kalt.

Der nächste Stopp am Straßenrand, wo wir hinter riesigen Feigenkaktushecken einige Höhlengräber der Nuraghen finden. Dazu gibt es reife Kaktusfeigen, die teilweise schon überreif am Boden liegen. Wenn man vorsichtig die restlichen Stacheln und die Schale entfernt hat, schmecken sie richtig gut.

Noch einen Stopp machen wir an einem großen mehrteiligen Nuraghenturm der Nuraghe Losa, wo man auch Eintritt zahlen muss.

Weiter geht es bis Bonarcado, wo wir die berühmte Kirche Condaghe di Santa Maria besichtigen wollen, die jedoch geschlossen ist. Lediglich eine kleine Kapelle nebenan ist offen.

Endlich kommen wir in Santu Lussurgiu an. Wir fahren durch einige sehr enge Gassen bis zum einem noch engeren Parkplatz, wo unser Bus gerade so Platz findet. Unsere Koffer ziehen wir mit letzter Kraft über huckeliges Pflaster durch noch engere Gassen bis zu unserem Hotel "Albergo Diffuso Antica Dimora del Gruccione", was sehr malerisch aussieht. Ich wohne in einem separaten Gebäude auf der anderen Straßenseite in einer kleinen Ferienwohnung. Anscheinend bin ich allein in dem Haus.

Gegen 20:00 Uhr gibt es Abendessen in sehr stilvollem Ambiente. Es gibt vier Varianten Fleisch+Gemüse, unter anderem Pastete mit Zichorie, grüne Bandnudeln mit Basilikumpesto und rotes Rindfleischfilet, zum Dessert einen Reispudding mit Kaktusfeigen. Das passt ja zu unseren heutigen Erlebnissen!

Zum vorigen Tag Zurück zur Übersicht Zum nächsten Tag
Wandmalereien in Orgosolo
Wandmalereien in Orgosolo
Wandmalereien in Orgosolo und das National-KFZ von Sardinien
Wandmalereien in Orgosolo
Wandmalereien in Orgosolo
Wandmalereien in Orgosolo
Wandmalereien in Orgosolo
Wandmalereien in Orgosolo
Orgosolo
Wandmalereien in Orgosolo
Höhlengrab der Nuraghen
Nuraghe Losa mit Regenbogen von außen
Nuraghe Losa von innen
Nuraghe Losa von innen