Position: Home > Photo > Sardinien 2014 > Tag 7

Sardinien 2014 - Tag 7

Wanderung zum Nuraghendorf Tiscali

Heute beginnt der Tag mit sehr gutem Wetter und wir frühstücken wieder gegen 8:00 Uhr.

Danach fahren wir mit dem Bus los und kaufen auf dem Weg wieder unser Picknick. Diesmal ist die Bedienung an der Supermarkttheke ungewöhnlich unfreundlich, vielleicht weil Samstag ist. Ich will eine andere Käsesorte als der vorige Kunde, was schon etwas zu viel ist. Er ließe sich nicht dünn schneiden wie nötig , meint der Verkäufer, dabei will er einfach nur keinen anderen Käse auspacken...

Wir fahren bis unterhalb von Tiscali in das Tal Lanaittu, das unterhalb der Supramonti Oliena und Dorgali liegt, der Fahrweg ist am Ende sehr schlecht und holprig.

Wir wandern erst durch Eichenwälder, danach wird es sehr steil und viele Felsen. Man muss richtig klettern. Oben finden wir eine natürlich entstandene Felsformation, die den Nuraghen als Festung diente. In einer eingestürzten Höhle (Doline) mit natürlichen Fenstern mit Blick ins Tal gab es eine Siedlung mit kleinen Steinhäuschen, das Dorf Tiscali. Der Eintritt kostet 5 Euro und aktuell sind auch archäologische Ausgrabungen im Gange. Die Siedlung ist sehr versteckt und so angelegt, dass man sie vom Tal auch nachts (Feuerschein, Rauch) nicht sieht. Die Nuraghen wurden von den Römern in dieses Versteck gezwungen.

Zurück geht es auf einem anderen Weg um die Felsen herum. Wir treffen immer wieder andere Wanderer aus Italien, Frankreich und auch Deutschland.

Auf dem Rückweg halten wir mit dem Bus an einem Straßencafé. Sehr ursprüngliche Stimmung mit Fußball-guckenden Männern in der Kneipe. Es stehen dort kirchenbankähnliches Gestühl. Der Wasserhahn auf dem Klo funktioniert mit einem Fußpedal.

Wir sind schon gegen 17:30 Uhr im Hotel und gehen 19:30 Uhr zum Abendessen. Es gibt heute Maccaroni mit Tomaten-Specksoße, danach eine Art Moussaka ohne Fleisch, danach als Dessert warme Hartweizentaschen mit Schafskäsefüllung und wertvollem Affodil-Honig mit dem typischen zitronigen Geschmack. Alles ist sehr gut!

Wir sind heute ca. 8 km gelaufen und haben dabei ca. 380 Höhenmeter aufwärts und 380 Höhenmeter abwärts zurückgelegt.

Zum vorigen Tag Zurück zur Übersicht Zum nächsten Tag
Steiler Aufstieg
Blick nach oben
Wilde, beschwerliche, aber auch schöne Wege nach oben
Wilde, beschwerliche, aber auch schöne Wege nach oben
Wilde, beschwerliche, aber auch schöne Wege nach oben
Überreste der Nuraghen in der Höhle
Das berühmte Felsenfenster von Tiscali
Blick zurück auf Tiscali von unten