Position: Home > Photo > Südliches Afrika > Tag 6

Outback Afrika 2002 - Tag 6

Rafting auf dem Oranje River

Mit lustigen orangen Schlauchbooten fahren wir den Oranje flussabwärts, nachdem wir mit einem großen LKW etwas flussaufwärts fuhren. Das Ziel ist also wieder unser Zeltplatz.

Der Oranje führt zur Zeit sehr viel Wasser, sodass die eigentlich recht aufregenden Stromschnellen entweder gar nicht da sind, oder nur einige Wellen erzeugen. Wir sind nicht böse deswegen, zum Nasswerden reicht es jedoch allemal! Vor allem, wenn man das erste Mal "raftet" wie ich und das Lenken noch nicht ganz perfekt beherrscht. Doch schon beim zweiten Versuch klappt alles super. Es macht enorm viel Spaß, dazu ist die Landschaft atemberaubend. Da wir auf einem Grenzfluss fahren, sind wir ab und zu in Südafrika, ab und zu aber auch schon in Namibia.

Mit soviel Wasser ist auch die Fließgeschwindigkeit viel höher, dazu paddeln wir wie besessen, als ob uns etwas hetzt. Selbst für unsere Guides sind wir zu schnell, sie sind immer ganz hinten. Erst als wir einmal in einen falschen Seitenarm abbiegen und uns zu verfahren drohen, kommen sie an die Spitze unserer Gruppe und tun ihren Job.

Bei diesem Speed sind wir schon 2 Stunden früher am Zeltplatz als geplant, endlich können wir mal faulenzen.

Zum vorigen Tag Zurück zur Übersicht Zum nächsten Tag
Mit Schlauchbooten auf dem Oranje
Mit Schlauchbooten auf dem Oranje
Lagefeuer-Romantik