Position: Home > Photo > Südliches Afrika > Tag 3

Outback Afrika 2002 - Tag 3

Kapstadt / Cape of Good Hope

Wir fahren zum Kap der Guten Hoffnung, besteigen den Leuchtturmberg, wandern zum Kap selbst und genießen die Aussicht. Es ist wieder recht windig, aber auch sehr warm, insgesamt aber angenehm. Wir spüren, dass die Sonne hier viel mehr Kraft hat als in Europa, obwohl wir eigentlich recht weit südlich sind.

Wir erfahren, dass hinter dem Kap die "False Bay" liegt, die "Falsche Bucht", denn die Seeleute dachten nach Umrunden des "Cape of Good Hope", dass sie die Spitze umrundet haben, fahren weiter am Ufer entlang und bemerken später, dass es aber nur eine sehr große Bucht ist, die falsche Bucht eben. Erst nach der nächsten Landzunge ("Cape Agulhas") hat man die südlichste Spitze Afrikas hinter sich...

Was sich aber am Kap der Guten Hoffnung trifft, ist der Atlantische und der Indische Ozean. Der Atlantische Ozean ist wegen dem Benguela-Strom, der direkt aus der Antarktis kommt, sehr kalt, 10-15°C. Der Indische Ozean ist dagegen sehr warm, ca. 20-25°C.

Am Nachmittag besuchen wir eine Pinguinkolonie, beim Abendessen sehen wir einen herrlichen Sonnenuntergang am Tafelberg.

Zum vorigen Tag Zurück zur Übersicht Zum nächsten Tag
Kap der Guten Hoffnung / Cape of Good Hope