Position: Home > Photo > Mexico 2008/2009 > Tag 18

Mexico 2008/2009 - Tag 18

Strand Tulum, Reisetag Tulum - Cancun - Mexico City - Madrid

Wieder zum Sonnenaufgang zum Strand und diesmal klappt es besser: Keine Wolken am Horizont. Nach dem Fotografieren fange ich schon an zu packen, denn heute müssen wir leider abreisen. Einen Tag mehr hätten wir es durchaus hier noch ausgehalten!

Das Frühstück ist so gut wie gestern und so sitzen wir und essen und schwatzen, weil es ja das letzte Mal ist. Und noch etwas Sonne erhaschen danach. Aber das Packen steht dann doch im Vordergrund…

11:30 Uhr fahren wir ab zum Flughafen in Cancun. Auf den 2 Stunden Fahrt sehen wir viel Verkehr und viele Polizeikontrollen. Wir rollen an riesigen, teils grotesk monströsen Hotelanlagen vorbei und die verbauten Betonmengen nehmen stetig zu. Und überall wird noch weiter gebaut. Sicherlich kein schöner Anblick für uns, aber offensichtlich gibt es noch genügend Leute, denen es trotzdem gefällt und diese Hotels buchen.

Wir sind sehr rechtzeitig am Flughafen und haben noch genügend Zeit zum Einchecken. Elektronische Tickets funktionieren irgendwie nicht und so muss für jeden Flug ein „richtiges“ Ticket ausgedruckt werden, was nochmal Zeit kostet. Wir essen noch etwas an einem kleinen Imbissstand und machen uns dann auf ans Gate.

Auf dem Flug von Cancun nach Mexico City fliegen wir wieder mit Aero Mexicana und diesmal mit einem brandneuen Airbus A330-200, Baujahr 2008. Bei dessen Ankunft schauen alle ganz wichtig das Bugrad an und diskutieren. Doch dann scheint alles OK zu sein. Wir steigen ein und sind begeistert: Alles supersauber, neu, straffe Sitze, irgendwie mehr Platz und die Fenster klar, ohne Kratzer und nicht vergilbt.

Fast pünktlich in Mexico-City war für uns der Landeanflug ein Erlebnis: Im Dunkeln sehen wir das nicht enden wollende Lichtermeer unter uns durch die eben so klaren Fenster wie selten. Und Mexico-City als eine der größten Städte der Welt kann man nun getrost als Lichter-Meer bezeichnen. Da ich auf dem langen Flug nach Madrid keinen Gangplatz habe, wie ich möchte, versuche ich am Gate einen Platzwechsel, der auch schnell und unkompliziert klappt. Ich sitze wieder auf demselben Platz wie auf dem Hinflug und irgendwie meine ich, dass es auch dasselbe Flugzeug ist.

In Mexico-City fahren wir ca. 30 Minuten auf dem Rollfeld hin und her, uns kommt es ziellos vor. Derr Crew wohl auch, denn irgendwann kommt die ungewöhnliche Durchsage „Wir sind jetzt auf der Startbahn.“…

Direkt am Gate nach dem Durchleuchten noch einmal ein Sicherheitscheck der schwarz gekleideten Policía Federal, aber sehr freundlich. An Bord sind sehr viele Deutsche und Italiener. Ich kann zwar schlafen, aber diesmal ist es mühsam. Das Abendessen ist soweit OK, aber die Stewardessen könnten ruhig ein bisschen freundlicher sein. Nachts sind sie aber wieder nett, während ich mir ab und zu etwas zu trinken hole in der Küche direkt hinter meinem Sitz.

Zum vorigen Tag Zurück zur Übersicht Zum nächsten Tag
Tulum, Shambala Petit Hotel, Sonnenaufgang
Mexicana Airbus A330-200
Iberia Airbus A340-313