Position: Home > Bücher > Harry Potter

Harry Potter

Es hat mich erwischt, zugegeben. In meinen Madeira-Urlaub nahm ich den ersten Band mit, einfach mal so zur Unterhaltung. Nach vier Stunden kam ich auf der letzten Seite an und dachte nur: Nachschub!

Ich kaufte mir eine 4-bändige Sonderausgabe (Harrys ZauberBox), die es aber leider nicht mehr gibt. Ich habe sie später wieder verkauft.

Später kam noch eine vollständige sieben-bändige Box hinzu mit allen Bänden der Geschichte. Natürlich habe ich auch die beiden Lehrbücher "Fantastic Beasts & where to find them" und "Quidditch through the ages". Und nicht zuletzt eine wundervolle Ausgabe des Geschichtenbands "The Tales of Beedle the Bard" (... sollte man vor dem 7. Band lesen!) - muss man einfach haben.

Ich empfehle dringend, die Bücher auf Englisch zu lesen. Die Sprache ist sehr gut verständlich und abgesehen von einigen speziellen Begriffen kann man der Story mit Leichtigkeit folgen auch wenn man kein Native Speaker ist.

Die Faszination der gesamten Geschichte ist ja, dass es kein klassischer Fortsetzungsroman ist, der immer mehr Bände bekam, weil der jeweils vorige so erfolgreich war. Die Geschichte war von Anfang an so angelegt, dass es sieben Bände gibt. Sehr viele Details sind über die Bände verteilt und eines der größten Rätsel der Geschichte wird wirklich erst am Ende des siebten Bandes gelöst: Wie steht Snape wirklich zu Harry ...?

Besonders hervorzuheben ist die Tiefgründigkeit der Story. Es werden Themen angesprochen, die auch noch Jahre später sehr aktuell sind. Wie geht man mit Minderheiten um? Wie verändert Macht die Menschen? Viele Dinge, die hier an der Zaubererwelt beschrieben werden, lassen sich ja sehr leicht auf die reale Welt lesen.

 

Eine kurze Inhaltsangabe zu den Bänden:

  • 1. Band "Harry Potter and the Philosopher's Stone"
    Der Beginn der großen Geschichte mit Hagrid als großen Beschützer und ersten besten Freund von Harry. Die ersten Schritte von Harry in die Welt der Zauberer. Harry erhält den "Invisibility Cloak". (Erst im siebten Band erfahren wir, dass dieser ein uraltes Familienerbstück und einer der drei "Hallows" ist.) Wenn man sich in die Zeit des Erscheinens dieses ersten Buches hineinversetzt, ist nur zu verständlich, warum die Story so einen Erfolg hatte. Es ist einfach phänomenal ausgedacht und geschrieben!

  • 2. Band "Harry Potter and the Chamber of Secrets"
    Das zweite Schuljahr beginnt etwas holprig. Harry findet das Tagebuch von Tom Riddle, was sich später ja als einer der Horcruxes herausstellen soll. Das Finale ähnelt etwas dem ersten Band. Der zweite Band ist zwar kein Highlight, aber viele kleine Details werden hier erwähnt, die später wieder benötigt werden. Also immer schön aufpassen!

  • 3. Band "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban"
    Das dritte Schuljahr nimmt seinen Lauf und Harry erkundet etwas seine Vergangenheit und seine Familie. Die "Marauders Map" fällt in seine Hände und er lernt im Finale Sirius Black kennen. Auch dieses Buch ist noch ein relativ harmloses Jugendbuch.

  • 4. Band "Harry Potter and the Goblet of Fire"
    Das vierte Schuljahr wird bestimmt durch das "Triwizard Tournament" auf Hogwarts. Das Finale des Buches ist der Beginn der Veränderung der Story und dem Wechsel der Stimmung vom Jugendbuch zu einem ernsthaften und teils ziemlich düsteren Fantasy-Roman.

  • 5. Band "Harry Potter and the Order of the Phoenix"
    Das fünfte Schuljahr wird schon stark überschattet vom Kampf gegen das Böse. Alle bereiten sich auf spätere weitere Kämpfe vor. Harry gründet "Dumbledores Army" in Abwesenheit von Dumbledore selbst. Von allen Bänden ist das mein Lieblingsband, auch wenn er das Gegenteil eines Happy-Ends hat.

  • 6. Band "Harry Potter and the Half-Blood Prince"
    Das sechste Schuljahr, aber auch der Beginn der eigentlichen Aufgabe von Harry. Dumbledore beginnt, Harry für diese Aufgabe viele wichtige Informationen mittels seiner und fremder Erinnerungen zu übermitteln. Das Ganze ist düster und sehr spannend. Man kann auch dieses Buch kaum aus der Hand legen. Das Lernen in der Schule tritt mehr und mehr in den Hintergrund. Die Helden werden erwachsen. Der sechste Band zeigt den Beginn des offenen Krieges in der Welt der Zauberer und leitet den finalen siebten Band ein. Ich hatte beim Lesen den Eindruck, der sechste Band ist eigentlich nur dafür da.

  • 7. Band "Harry Potter and the Deathly Hallows"
    Eigentlich steht das siebte und letzte Schuljahr an, aber die Ereignisse überschlagen sich. Harry, Ron und Hermione entschlüsseln als Outlaws die letzten Geheimnisse von Tom Riddle. Sie schlagen sich mit dem magischen Zelt, das wir aus dem vierten Band kennen, durch. Insgesamt sehr düster, aber extrem spannend, selbst beim zweiten Mal Lesen. (Ein wenig erinnert mich die Story in diesem Band an den Herrn der Ringe und die drei Gefährten...) Es werden viele Details aus (nahezu allen) früheren Bänden aufgegriffen und (erst jetzt) aufgeklärt. Der Epilog - 19 Jahre später - liest sich mit der jüngsten Ankündigung einer weiteren Fortsetzung natürlich nun ganz anders: Das ist doch alles schon lange geplant...!

  • "Harry Potter and the Cursed Child - Parts I & II"
    In der Zeit des Epilogs des 7. Bandes, also 19 Jahre später, geht es hier weiter. Das Buch ist als Script, also als Drehbuch des parallel aufgeführten Theaterstücks geschrieben. Wir treffen viele der alten Gesichter wieder, aber natürlich auch deren Nachkommen, insbesondere Albus, neben James und Lily der mittlere Sohn von Harry und Ginny Potter. Wir treffen auch Rose, die Tochter von Ron und Hermione sowie Scorpius, den Sohn von Draco und Astoria Malfoy. Die Kinder haben es nicht leicht im Schatten ihrer Eltern, der sie ständig begleitet.
    Albus und Scorpius sind enge Freunde und versuchen gemeinsam mehrere Male, mit Hilfe eines Time-Turners die Geschichte zu ändern. Mit wachsendem Misserfolg, teils katastrophal, bis am Ende doch alles gut wird.
    Fortsetzung folgt???

 

Dann noch ein paar Links zum Thema:

 

Harry Potter's Eule Hedwig, eine Schneeeule
Ingenieure ohne Grenzen
www.charitywater.org